Alles neu: Google AdWords-Berichterstellung

Ende Oktober hat Google die komplette Umstellung der AdWords-Berichterstellung abgeschlossen. Seither lassen sich im Berichtcenter keine Berichte mehr erstellen. Google selbst wirbt damit, dass die Änderungen für den Nutzer schneller und einfacher sind. Das mag wohl stimmen, wenn man weiß, wo sich die einzelnen Berichte abrufen lassen. Tatsächlich war der Berichtcenter aber relativ selbsterklärend, und alle Berichte ließen sich dort zentral erstellen. Nun sind die Funktionen zwar theoretisch schneller zu erreichen, aber was nützt das, wenn man nicht mehr weiß, wo. Deshalb hier kurz die wichtigsten Änderungen und Funktionen zur AdWords-Berichterstellung.

Dimensionen

KampagnenreiterTabs-DimensionenWichtig für die Erstellung vieler Berichte ist der Tab Dimensionen. Man muss allerdings wissen, dass es diese Funktion gibt, denn standardmäßig wird der Tab nicht angezeigt und muss erst über den Dropdown-Pfeil auf der rechten Seite aktiviert werden.

Dort lassen sich die Daten eines gewählten Zeitraums sortieren nach Stunde des Tages, Wochentag, Monat, Jahr, Ziel-URL, Zielregion etc. Für mich bewährt hat sich dabei vor allem der Bericht Wochentag, um zu analysieren, ob es Tage gibt, an denen besonders viel oder wenige Klicks erzielt wurden sowie Stunde des Tages, mit dem sich dasselbe über die Tageszeit herausfinden lässt – kurz gesagt: Fragen zur Anzeigenplanung können hier wunderbar geklärt werden.

Nachtrag vom 09.03.2011: Vor einiger Zeit wurde der Tab Dimensionen in Statistiken umbenannt und hat damit jetzt einen deutlich sinnvolleren Namen.

Spalten auswählen

Die Möglichkeit, bestimmte Spalten in der Tabelle anzeigen zu lassen, ist nicht neu, aber inzwischen sind einige neue Spalten hinzugekommen, die aber ebenfalls standardmäßig nicht erscheinen, sonder erst aktiviert werden müssen.

Spalten

Hier lassen sich z.B. ungültige Klicks anzeigen, Daten zu Conversions oder der Anteil an möglichen Impressions.

Filter

Filter lassen sich sowohl auf Kampagnen- als auch auf Anzeigengruppen- und Keyword-Ebene anwenden, um ganz bestimmte Berichtdaten anzuzeigen wie z.B. besonders gute oder schlechte Klickraten, Positionen, Conversion-Raten etc.

Filter

Es können mehrere Filter gleichzeitig verwendet werden. Sollen bestimmte Filter immer wieder zur Anwendung kommen, können sie gespeichert und ebenfalls über den Filter-Tab abgerufen werden.

Segment

SegmentWie der Name schon sagt, segmentiert diese Funktion die Daten nach verschiedenen Kriterien. Zeitliche Faktoren wie Tag, Woche, Monat, Quartal, Jahr, Wochentag sind auch unter Dimensionen abrufbar. Interessant ist u.a. die Option Gerät, die es erlaubt, die Ergebnisse nach Computern und Mobilgeräten auszuwerten. Während sich die Daten auf Kampagnen- und Anzeigengruppenebene zusätzlich nach Werbenetzwerken aufschlüsseln lassen, bietet die Funktion auf Keyword-Ebene die Auswertung nach Keyword-Option der Suchbegriffe.

Suchbegriffe anzeigen

SuchbegriffeNur auf Keyword-Ebene lässt sich unter Suchbegriffe anzeigen für ausgewählte oder alle Keywords nachvollziehen, welche Suchanfragen zu einem Klick führten – eine sehr hilfreiche Funktion, um ungeeignete Keywords auszuschließen oder relevante Keywords in die Anzeigengruppe zu übernehmen. In letzteren Fall werden die Keywords einfach markiert und direkt hinzugefügt. Diese Funktion entspricht dem vorherigen Suchanfragebericht und ist tatsächlich eine deutliche Verbesserung.

DownloadAlle Berichte können in verschiedenen Formaten heruntergeladen, per E-Mail versendet und regelmäßig geplant werden. Gespeichert werden sie unter Steuerfeld und Bibliothek.

Diesen Beitrag teilen

Leave a Reply